Angeln an unseren Fischteichen!  
    
 

Hallo  Petri-Jünger und Freunde des Angelsports!

An unseren Angelteichen, die von ihrer Größe eine Fläche von ca. 5000qm abdecken, finden Sie in ruhiger, ländlicher Lage erholsame Entspannung beim Angeln.

Ob Sommer oder Winter, bei uns kann ganzjährig geangelt werden, lediglich an den beiden Weihnachtstagen (25.+26. Dezember), sowie am Neujahrstag haben wir geschlossen.

 Dienstag Ruhetag!

Anglerbedarf, egal ob Köder, Haken oder Posen, sowie weiteres Zubehör, können in der Fischerhütte erworben werden.

Für Anglerwochenenden, auch in der Gruppe, stehen unsere Ferienwohnungen zur Verfügung. 

Bei uns gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten seinem Hobby nach zu gehen:

 

1. das Angeln nach Tageskarte - täglich außer dienstags von 6 bis 20 Uhr

beim Angeln nach Tageskarte kauft der Angler eine der vier verschiedenen Angelkarten und angelt zu der angegeben Zeit an unserem großen Angelteich, in dem ein gemischter Fischbestand (Regenbogenforellen, Lachsforellen, Aale, Spiegelkarpfen, Schuppenkarpfen, Graskarpfen, Brassen, Karauschen, Rotfedern, Rotaugen, Schleien, Barsche und zeitweise Bachforellen, Goldforellen und Bachsaiblinge) vorhanden ist.

Eine Bezahlung des gefangenen Fisches erfolgt nicht mehr, jedoch sind die Fangbegrenzungen (gelten nur für Forellen) einzuhalten.

folgende Angelkarten stehen zur Verfügung:

ab   6:00 bis 20:00 Uhr - Fangbegrenzung: 20 Forellen - Preis: mit 2 Ruten 17 € od. mit 3 Ruten 20 €

ab 10:00 bis 20:00 Uhr - Fangbegrenzung: 15 Forellen - Preis: mit 2 Ruten 13 € od. mit 3 Ruten 16 €

ab 12:00 bis 20:00 Uhr - Fangbegrenzung: 10 Forellen - Preis: mit 2 Ruten   9 € od. mit 3 Ruten 12 €

ab 16:00 bis 20:00 Uhr - Fangbegrenzung:   5 Forellen - Preis: mit 2 Ruten   5 € od. mit 3 Ruten   8 €

Eine Angelkarte erlaubt, wenn nicht anders vermerkt, nur einer Person, das Angeln mit zwei bzw. gegen eine Gebühr von 3,00 € mit drei Ruten, ist nur am Ausstellungstag gültig und nicht übertragbar!

Angelbedingungen zum Angeln nach Tageskarte:

1.  Wenn Sie angeln wollen, benötigen Sie einen Sachkundenachweis (Sportfischerprüfung, Fischereischein) oder müssen in Begleitung / unter Aufsicht einer Person mit Sachkundenachweis sein.

2.  Sie müssen eine komplette Angelausrüstung haben, bestehend aus Angelrute, Unterfangkescher, Fischtöter (z.B. Holzstock + Messer).

3.  Das Angeln ist nur im großen Teich mit den Inseln erlaubt -- in der Ruhezone ist das Angeln verboten!

4.  Zum Anlanden der Fische ist ein Unterfangkescher zu benutzen und der Fisch unverzüglich nach dem Fang zu töten

5.  Die Person, die den Fisch tötet muss mindestens 14 Jahre alt sein.

6.  Die in Niedersachsen geltenden Schonzeiten und Mindestmaße sind einzuhalten.

7.  Das Anfüttern und das Angeln mit Köderfischen ist untersagt!

8.  Die Benutzung von Setzkeschern ist verboten!

9.  Das Angeln mit Spinnern, Blinkern und ähnlichen Kunstködern ist erlaubt, solange dadurch keine anderen Angler gestört oder gefährdet werden. -- Wir bitten Sie dabei auf die Benutzung von Mehrfachhaken, wie Drillingen, zu verzichten.

10.  Das Betreten der Inseln, das Beschädigen von Pflanzen und der Schutzhütten ist verboten.

11.  Das Ausweiden der Fische auf dem Teichgelände ist erlaubt, die Eingeweide sind entweder zu Hause zu entsorgen oder können zur, für den Angler, kostenlosen Entsorgung in der Fischerhütte abgegeben werden.

12.  Das Wegwerfen von Müll und Abfällen jeglicher Art ist verboten, Müll von in der Fischerhütte gekauften Waren kann im Mülleimer im Eingangsbereich der Fischerhütte entsorgt werden. Abfall von mitgebrachten Sachen ist zu Hause zu entsorgen. Jeder Angler muss eine Mülltüte vorweisen können.

13.  Die Toilette (DIXI) ist sauber zu halten, keine Abfallentsorgung im WC!

14.  Der Aufenthalt auf dem Grundstück ist auf eigene Gefahr - Eltern haften für ihre Kinder.

15.  Das Betreten / Befahren des Grundstückes, einschließlich Parkplatzes, ist von 21:00 Uhr bis 5:30 Uhr untersagt.

16.  Wer angelt und das Grundstück verlässt, ohne zu bezahlen, wird Angezeigt.


Bei Nichtbeachtung dieser Regeln erfolgt Angelverbot und der Verweis vom Teichgelände,
außerdem können strafrechtliche Konsequenzen folgen.
 

 

2. das Angeln nach Gewicht - täglich außer dienstags von 10 bis 19 Uhr

bei dem Sie sich so viele Fische (Regenbogenforellen und/oder Lachsforellen) fangen, wie Sie benötigen und diese anschließend wiegen lassen und nach Gewicht bezahlen.

 

Angelbedingungen zum Angeln nach Gewicht:

1.  Wenn Sie angeln wollen, benötigen Sie einen Sachkundenachweiß
(Sportfischerprüfung, Fischereischein) oder müssen in Begleitung /
unter Aufsicht einer Person mit Sachkundenachweiß sein

2.   Sie benötigen eine komplette Angelausrüstung, bestehend aus
Angelrute, Unterfangkescher, Fischtöter (z.B. Holzstock + Messer),
Köder und Eimer.

3.   Es darf nur am zugewiesenen Teich geangelt werden.

4.   Wenn Sie einen Fisch an der Rute haben, den Kescher ins Wasser
halten, den Fisch vorsichtig in den Kescher führen und ihn damit
aus dem Wasser heben und auf dem Ufer ablegen.

5.   Den Fisch unverzüglich nach dem Fang, mit ein bis zwei
Stockschlägen oben auf den Kopf betäuben und anschließend
mit einem Herzstich töten.

6.   Die Person, die den Fisch tötet muss mindestens 14 Jahre alt sein.

7.   Erst nach dem Töten wird der Fisch vom Haken gelöst und in den
Eimer gelegt.

8.   Es dürfen keine gefangenen Fische zurück gesetzt werden.

9.   Sie dürfen nur so viele Fische fangen wie Sie mit nach Hause
nehmen wollen.

  ein fehlender Kescher kann gegen eine Leihgebühr von 0,50 € in der Fischerhütte geliehen werden.
 

 

 

     

Weitere Informationen können bei Bedarf telefonisch, täglich, außer dienstags, zwischen 10 und 20 Uhr, unter der Telefonnummer (05184) 311  erfragt werden.